rush-hour in st.petersburg

Nach einem gemachten Frühstück suchen wir unseren Weg raus aus Petrozavodsk. Es geht wieder auf die E105, welche uns schon seit einigen Tagen begleitet. weiter gen Süden… next stop Санкт-Петербург. uns trennen noch knappe 450 km…

wir kommen an in Sankt Petersburg… gutes Wetter aber leider Rushhour. Dank Jürgens guter Navigation, können wir unseren James Bond Task erledigen. Im Dunes of Lingovsky erwartet uns der Sticker für das Roadbook – natürlich nur nach ausprechen der richtigen Losung – und ein kleiner, aber feiner Beachclub… in einem Hinterhof eines ehemaligen Industriegebietes.

Nachdem die Anfahrt des Clubs kein Thema war und uns andere Rundfahrtkollegen nen dummen Floh ins Ohr gesetzt haben, beschliessen wir eine Stadtrundfahrt auf eigene Faust. Hmmmm. Versucht das mal um 17:00 in der St.Petersburger rush-hour…. Wir haben unsere Erfahrung gemacht. Tsss. Und waren nach Abbruch der Unternehmung nach schon anderthalb Stunden wieder am Stadtrand. Wieder eine Erfahrung reicher 🙂 Lieber nochmal ohne Auto hierher kommen!

Die nächsten beiden Lektionen für heute warten noch auf uns:

  1. Versuche nicht, im Grenzgebiet zwischen Russland und Estland zu campieren. Alles militärisches Sperrgebiet hier.
  2. Glaube nicht, du kannst die Gunst der Nacht nutzen und schnell über die Grenze nach Estland schlüpfen. Ausser, du meinst zweieinhalb Stunden warten sind kurz.

Wie dem auch sei: Um 2 in der früh finden wir aus estnischer Seite ein ruhiges Plätzchen zum campieren – gute Nacht!

4 Gedanken zu “rush-hour in st.petersburg

  1. Typisch: um kurz vor vier morgens aufstehen und einen auf total wach am Nordkap machen. Aber kaum wird’s mal zwei Uhr nachts mit ein paar netten russischen Grenzern, schon guckt Ihr wie ein halbes Jahr ohne Äppler 🙂 Jaja, es lebe Europa und seine offenen Grenzen 😉

    Liken

    • und wir haben noch glück gehabt. könnten auch zwei jahre ohne handkäs sein.
      haben heute leute getroffen, die waren nach 4 stunden immer noch nicht durch die grenze…
      und jetzt alle: „schengen – schengen! schengen. schengen.“
      mit gruss an vladimir: hasen & rasen

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s